7 Unglaubliche gesundheitliche Vorteile von Kurkuma beim Stillen

Turmeric While Breastfeeding

Bist du eine neue Mutter, die nach effektiven Möglichkeiten sucht, um deine Immunität zu stärken, während du deine Kleine pflegst? Denken Sie daran, Kurkuma in Ihre Ernährung mit einzubeziehen, sind Sie sich jedoch nicht sicher, ob sie beim Stillen sicher sind? Wenn Sie sich auf eine der Fragen beziehen können, möchten Sie vielleicht unseren Beitrag lesen.

Kurkuma kann eine wirksame, aber sichere Lösung sein, um das Immunsystem zu stärken und die Gesundheit während des Stillens zu erhalten. Scrollen Sie nach unten und erfahren Sie alles über Kurkuma während des Stillens und wie es dabei hilft, Mütter zu stillen.

Was ist Kurkuma?

Kurkuma ist ein gewöhnliches Kraut, beliebt als „Königin der Gewürze“, mit einem scharfen Geschmack, einem scharfen Aroma und einer goldenen Farbe. Die Menschen verwenden beim Kochen häufig Kurkuma. Kurkuma ist beliebt für seine antibakteriellen, antiviralen, antikarzinogenen, antioxidativen, entzündungshemmenden und antimutagenen Eigenschaften. Das Gewürz ist voll mit Nährstoffen wie Vitaminen, Proteinen, Mineralien und anderen nützlichen Nährstoffen und bietet mehrere medizinische Vorteile, wenn Sie eine geeignete Menge während des Stillens Ihres Babys zu sich nehmen.

[Lesen: Bockshornklee-Nutzung“ beim stillen> ]

Gesundheitliche Vorteile von Kurkuma während des Stillens:

1. Steigert die Immunität:

Kurkuma besitzt Lipopolysaccharid, das die Immunität Ihres Körpers stärkt. Das Kraut enthält antimykotische, antibakterielle und antivirale Eigenschaften, die helfen, Ihre Immunität zu verbessern und Sie vor Husten, Erkältung und Grippe zu schützen, während Sie Ihr Baby stillen (1) .

2. Reduziert Entzündungen:

Viele Frauen können ihr Baby aufgrund von verstopften Brustdrüsen und geschwollenen Brüsten, die sehr schmerzhaft sind, nicht richtig stillen. Kurkuma während des Stillens hilft, die Entzündung der Brust zu minimieren und ihnen zu helfen, ihr Baby richtig zu füttern. Das Kraut ist das beste Heilmittel für alle entzündeten Gewebe in Ihrem Körper (2) .

3. Minimiert das Cholesterin:

Hoher Cholesterinspiegel kann Ihren Körper schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit aussetzen. Medizinische Untersuchungen zeigen, dass Kurkuma den Serumcholesterinspiegel senkt, den Cholesterinanstieg reguliert und das Risiko mehrerer Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert (3) .

4. Verhindern Sie Arthrose:

Kurkuma ist beliebt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften, die dazu beitragen, Arthrose und rheumatoide Arthritis zu verhindern. Die antioxidativen Eigenschaften des Krauts helfen, freie Radikale in Ihrem Körper zu neutralisieren, wodurch das Risiko einer Schädigung der Körperzellen vermieden wird. Stillende Mütter, die regelmäßig Kurkuma konsumieren, leiden seltener an Gelenksentzündungen und Schmerzen (4) .

[Lesen: Vorteile“ von kamillentee w des stillens> ]

5. Hilft beim Verwalten des Gewichts:

Kurkuma hilft bei der Regulierung des Körpergewichts, erhöht den Fluss der Galle und beugt der Gefahr der Gewichtszunahme und der Fettleibigkeit bei stillenden Müttern vor. Nehmen Sie nach den Mahlzeiten einen Teelöffel Kurkumapulver mit, um ein gesundes Gewicht zu erhalten (5) .

6. fördert die Verdauung:

Kurkuma regt die Gallenblase an, um ausreichende Galle zu produzieren, die wiederum die Verdauung fördert und die Symptome von Gas und Blähungen bei stillenden Müttern verringert. Das Kraut behandelt mehrere entzündliche Darmerkrankungen und beugt der Gefährdung durch Verdauungsprobleme wie Verdauungsstörungen vor (6) .

7. verhindert Lebererkrankungen:

Kurkuma wirkt als natürliches Leberentgiftungsmittel. Kurkuma steigert die Produktion wichtiger Enzyme, die Ihre Leber zur Entgiftung des Blutes benötigt. Die lebenswichtigen Enzyme bauen Giftstoffe in Ihrem Körper weitgehend ab und minimieren diese. Kurkuma verbessert auch die Durchblutung der stillenden Mütter und sichert deren Gesundheit (7) .

[Lesen: Vorteile“ von ingwer w des stillens> ]

Ist Kurkuma sicher, während Sie Ihr Baby stillen?

Ja, es ist sicher, Kurkuma zu haben, während Sie Ihr Baby stillen. Sie sollten das Kraut jedoch in kleinen und angemessenen Mengen oral und häufig durch Nahrung zu sich nehmen. Vermeiden Sie Kurkuma-Ergänzungen. Hohe Kurkuma-Dosen können zu Trocknungseffekten führen, die die Stillzeit bei stillenden Müttern reduzieren können. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie das Kraut einnehmen, um die Austrocknung und andere Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Hitzewallungen, trockene Haut und nachteilige Auswirkungen auf die Stillzeit zu verhindern (8) .

[Lesen: Alfafa“ w des stillens> ]

Haben Sie Kurkuma in Ihre reguläre Ernährung aufgenommen, während Sie Ihr liebes Kind stillen? Wie haben Sie davon profitiert? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in Bezug auf Kurkuma und Stillen mit anderen stillenden Müttern. Hinterlasse einen Kommentar.