Hearing Problems In Pregnancy – Causes, Symptoms & Treatments

Hearing Problems In Pregnancy

Bild: Shutterstock

 

Haben Sie oft ein Klingeln in Ihren Ohren und wundern Sie sich, dass dies auf Ihre Schwangerschaft zurückzuführen ist? Betrifft der Zustand Sie und können Sie normalerweise nicht hören? Wenn Sie besorgt nickten, könnten Sie während der Schwangerschaft unter Hörproblemen leiden.

Lesen Sie unseren Beitrag, um mehr über die verschiedenen Arten von Hörproblemen, die Ursachen von Hörstörungen, Symptome und die Behandlung von Hörproblemen während der Schwangerschaft zu erfahren.

Was sind Hörprobleme während der Schwangerschaft?

Die Schwangerschaft ist eine der besonderen Lebensabschnitte einer Frau. Es ist gleichbedeutend mit Veränderungen, körperlichen, emotionalen und anderen. Die Änderungen können zu schönen Ereignissen oder unangenehmen Komplikationen führen. Hörprobleme sind eine dieser lästigen Komplikationen während der Schwangerschaft. Hier listen wir einige Hörprobleme auf, die Sie möglicherweise während der Erwartung leiden.

  • Tinnitus
  • Reduktion beim Hören
  • Druck im Ohr
  • Otalgie
  • Sekretion im Ohr
  • Otosklerose
  • Plötzlicher sensorineuraler Hörverlust (SSNHL) (1)

Ursachen von Hörproblemen in der Schwangerschaft:

Es gibt viele Gründe für Hörprobleme während der Schwangerschaft. Hormonelle Dysfunktion ist eine der Hauptursachen für Hörprobleme während der Schwangerschaft. Otosklerose tritt aufgrund hormoneller Modulation während der Schwangerschaft auf und taucht oft während der Schwangerschaft auf. Auch treten Veränderungen im Herz-Kreislauf-System, im endokrinen System und im hämatologischen System während der Schwangerschaft auf. Die Änderungen wirken sich auf die Zirkulation der Cochlea-Flüssigkeit aus und führen zu Hörproblemen wie sensorineuralem Hörverlust, Otalgie und anderen Hörstörungen während der Schwangerschaft (2) .

Symptome von Hörproblemen in der Schwangerschaft:

Auch wenn Hörstörungen ein häufiges Symptom für Hörprobleme während der Schwangerschaft sind, gibt es einige weitere Symptome, unter denen Sie leiden können. Häufige Symptome sind:

  • Verminderung des Hörempfindens oder Hörverlusts
  • Klingeln in den Ohren
  • Sekretion vom Ohr
  • Schmerzen in den Ohren
  • Schwindel
  • Schwindel
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Gangunbalance
  • Ohrfülle
  • Tendenz zu fallen
  • Toxämie (3)

Wenn bei den Symptomen der Schwangerschaft eines der oben genannten Hörprobleme auftritt, ist es an der Zeit, Ihren Arzt so schnell wie möglich aufzusuchen, um die richtige Behandlungslinie einzuleiten.

Behandlung von Hörproblemen während der Schwangerschaft:

Ihr Arzt wird Ihnen eine Behandlung empfehlen, je nach Art und Schweregrad der Hörprobleme, die Sie während der Schwangerschaft haben. Ihr Arzt wird möglicherweise keine Medikamente einnehmen, da diese Ihrem ungeborenen Kind schaden können. In Anbetracht Ihres Gesundheitszustands kann der Arzt jedoch möglicherweise niedrige Dosen geeigneter Medikamente verschreiben.

Hier sind einige wirksame und sichere Behandlungen zur Behandlung von Hörproblemen während der Schwangerschaft.

1. Rest machen:

Abhängig von Ihrer Art des Hörproblems kann der Arzt Ihnen empfehlen, sich zu kümmern und sich auszuruhen. Sie müssen ein Bett ruhen lassen, bei dem Ihr Kopf zwischen den Kissen ruht (4) .

2. Trinkflüssigkeiten:

Das Trinken gesunder Flüssigkeiten kann die Austrocknung aufgrund von Übelkeit und Erbrechen verhindern. Also viel Flüssigkeit trinken (5) .

3. Verwenden Sie Hörgeräte:

Nach der Untersuchung Ihres Hörproblems empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise die Verwendung eines geeigneten Hörgeräts. Hörgeräte verbessern Ihre Hörfähigkeit. Das Gerät vergrößert die Schallschwingungen, die in Ihr Ohr gelangen. Haarzellen, kleine Sinneszellen im Innenohr, erkennen große Schwingungen, wandeln sie in neuronale Signale um und senden sie an Ihr Gehirn. Sie können also besser hören (6) .

4. Passen Sie auf und vermeiden Sie Stress:

Stress vermeiden. Wenn Ihre Belastung durch Tinnitus ansteigt, ist die Verwendung von Tinnitus Masker die sicherste Option. Pass gut auf dich auf. Vermeiden Sie auch das Rauchen, Trinken, Kaffee, Lebensmittel, die MSG enthalten, laute Geräusche und Limonaden (7) .

5. Fluoridtabletten:

Medizinische Studien zeigen, dass Fluoridtabletten dazu neigen, das Fortschreiten der Otosklerose erheblich zu verlangsamen. Außerdem helfen Fluoridtabletten dabei, Ihre Hörfähigkeit zu erhalten und Symptome wie Schwindel und Gleichgewichtsstörungen zu minimieren. Ihr Arzt kann die wirksamen Tabletten unter Berücksichtigung Ihrer Erkrankung empfehlen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die verschriebene Dosis des Medikaments zur Behandlung des Hörproblems haben (8) .

Hatten Sie unter Hörverlust oder Hörproblemen in der Schwangerschaft leiden? Wie hast du es behandelt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Mütter. Hinterlasse einen Kommentar.

Die folgenden zwei Registerkarten ändern den Inhalt unten.