7 natürliche Möglichkeiten, mit einer Magengrippe während der Schwangerschaft umzugehen

Stomach Bug During Pregnancy

Bild: Getty

 

Gastroenteritis, auch Magengrippe genannt, ist eine Infektion der Darmschleimhaut und ein häufiges Problem für Frauen während der Schwangerschaft. Da die Schwangerschaft das Immunsystem schwächt, sind Frauen in dieser Phase anfälliger für Virusinfektionen und andere Krankheiten. Momjunction zeigt Ihnen die Auswirkungen der Magengrippe während der Schwangerschaft und den Umgang mit ihnen.

Ursachen der Magengrippe während der Schwangerschaft:

Magenwanzen werden meistens durch eine Vielzahl von Viren verursacht, die das Magen-Darm-System angreifen. Die Viren werden von Lebensmitteln kontrahiert, die unter unhygienischen Bedingungen hergestellt oder nicht richtig gekocht wurden.

Wie können Sie Magengrippe identifizieren?

Magengrippe ist während der Schwangerschaft schwer zu identifizieren, insbesondere in den frühen Stadien, in denen die meisten Frauen morgens krank sind. Wenn jedoch Erbrechen und Übelkeit mit Appetitlosigkeit, Krämpfen, Fieber oder Durchfall einhergehen, können Sie an Magengrippe leiden. Darüber hinaus dauert die Magengrippe nur wenige Tage, während die morgendliche Übelkeit bis zum zweiten Trimester anhält.

Es kann auch zu Verwechslungen zwischen Lebensmittelvergiftung und Magenwanzen kommen, da die Symptome ähnlich sind. In diesem Fall hilft eine Reise zum Arzt, das Problem zu bestimmen.

Symptome einer Magengrippe:

Um sicherzustellen, dass es sich nicht um morgendliche Übelkeit, sondern um Magengrippe handelt, sollten Sie nach weiteren Anzeichen Ausschau halten, die in den ersten zwei Tagen auftauchen.

Mögliche Symptome, auf die Sie achten sollten, sind:

  • Schwerer Durchfall oder lockerer, wässriger Stuhl
  • Bauchschmerzen und Krämpfe
  • Plötzliches leichtes Fieber
  • Muskelkater
  • Schüttelfrost
  • Ermüden
  • Kopfschmerzen
  • Austrocknung

Diese Symptome scheinen anfangs mild zu sein, aber wenn sie auch nach zwei Tagen nicht nachlassen, sollten Sie sich an einen Arzt wenden. Es hilft, den Zustand effektiv zu behandeln.

Wie gehe ich während der Schwangerschaft mit Magenfehlern um?

Wenn Sie gerade anfangen, die ersten Symptome zu spüren, können Sie sie leicht mit etwas Sorgfalt und Anstrengung behandeln. Hier sind einige Abhilfemöglichkeiten:

1. Trinken Sie genug Flüssigkeiten:

Flüssigkeiten sind sehr wichtig, wenn Sie an Magengrippe leiden. Ihr Körper verliert Flüssigkeit durch Schweiß, Erbrechen und Durchfall. Es besteht die Gefahr der Austrocknung, insbesondere wenn Sie häufig Wasserlassen oder dunklen Harn lassen. Der Mangel an Flüssigkeiten führt zu einer Verringerung des Blutvolumens, was die Sauerstoffversorgung und die Nährstoffversorgung des wachsenden Fötus beeinträchtigt.

Symptome wie anhaltender Durst, trockener Mund, dunkler Urin, Inkonsistenz des Urins, Mangel an Urin, Müdigkeit oder Schwindel deuten auf Austrocknung hin.

Was zu trinken: Trinken Sie viel Wasser, klare Brühe, warmes Wasser mit Zitrone (entlastet Gas), entkoffeinierten Tee oder verdünnten Saft (weißer Traubensaft schont den Bauch). Traubenwasser, Gemüsebrühe, cremige Suppen, Ginger Ale, Quark, Joghurt, Buttermilch und Kokosnusswasser sind gute Optionen. Sie können auch Eis am Stiel oder Eischips bevorzugen, wenn Sie nicht durch Flüssigkeiten schlucken können. Sie können Ihren Säften oder Snacks einen Schuss Ingwer hinzufügen, um Infektionen zu bekämpfen.

Was nicht zu trinken: Koffeinhaltige Getränke wie starker schwarzer Tee, Kaffee und Schokolade sollten vermieden werden. Halten Sie sich von Alkohol fern, da es ein Diuretikum ist und Ihre Magengrippe verschlimmern kann. Bleiben Sie weg von außerhalb Essen und Junk Food.

2. Rest:

Krankheit und Durchfall durch Magenwanzen können Sie müde und schwach fühlen, während Ihr Körper daran arbeitet, Ihr Baby zu stillen. Daher ist es sehr wichtig, so viel Ruhe wie möglich zu bekommen. Ruhen Sie sich aus, bis Sie sich vollständig erholt haben.

3. Essen Sie richtiges Essen:

Wenn sich die Symptome eines Magenwagens zu klären beginnen, können Sie allmählich milde und halbfeste Nahrungsmittel einführen. Sie sind leichter zu verdauen. Feste Nahrungsmittel sind für Sie schwer zu verdauen. Zwingen Sie sich nicht dazu, mehr zu essen, da dies Übelkeit verursachen kann.

Die BRAT-Diät ist die beste Option, um das Magenproblem zu lindern. Es besteht aus Bananen, Reis, Apfelmus und Toast, die eine beträchtliche Menge Kohlenhydrate enthalten. Sie versorgen Ihren Körper mit den Nährstoffen, die durch Durchfall und Erbrechen verloren gehen.

Bananen: Reife unterstützen die Verdauung und ersetzen das verlorene Kalium.

Reis: Weißer Reis ist leicht verdaulich und gibt Energie. Nehmen Sie keinen braunen Reis ein, da er hohe Ballaststoffe enthält, die den Magen stark belasten können.

Apfelmus: Bietet einen Energieschub durch Kohlenhydrate und Zucker. Es enthält auch Pektin, das Durchfall lindert.

Toast: Weißbrot ist eine gute Option und leicht verdaulich. Vollkornbrot enthält überschüssige Ballaststoffe, die wiederum für das Verdauungssystem nicht geeignet sind.

Was Sie nicht essen sollten: Milch, faserige, würzige oder fetthaltige Lebensmittel sollten vermieden werden.

Milchprodukte: Jeder hat vielleicht kein Problem mit Milch oder Milchprodukten, aber diese Produkte sind nicht leicht verdaulich.

Ballaststoffe: Zu viele Ballaststoffe können zu Blähungen, Blähungen, Stuhlgang und Durchfall führen.

Fetthaltige Lebensmittel: Enthalten Sie keine fettigen und salzigen Lebensmittel. Reduzieren Sie auch würzige Currys, Chili-Saucen und tomatenhaltige Gerichte.

4. Ingwer:

Ingwer ist eine natürliche Verdauungshilfe und ein wirksames Mittel gegen Übelkeit. Es wird helfen, die Symptome von Übelkeit zu lindern. Sie können Ingwer-Kaubonbons in Reformhäusern kaufen oder hausgemachten Ingwertee bevorzugen. So können Sie gebrühten Ingwertee herstellen:

Du wirst brauchen:

  • Frisch geriebener Ingwer – 1 1/2 Teelöffel
  • Kochendes Wasser – 1 1/2 Tasse

Wie man … macht:

  1. Nehmen Sie eine Tasse und setzen Sie den geriebenen Ingwer.
  2. Füllen Sie es jetzt mit anderthalb Tassen kochendem Wasser.
  3. Lassen Sie es für etwa zehn Minuten und belasten Sie es dann.

Wenn es stark schmeckt, können Sie mehr kochendes Wasser hinzufügen, um den Tee zu verdünnen. Fügen Sie keinen Süßstoff oder Zucker hinzu.

5. Minze:

Pfefferminze hilft auch gegen Magenverstimmungen und lindert die Symptome von IBS (Reizdarmsyndrom). Pfefferminztee können Sie wie Gingertee zubereiten.

6. Probiotika:

Gastroenteritis tötet gute Bakterien im Verdauungstrakt. Das Immunsystem ist zu fast 75% im Magen vorhanden. Daher ist es wichtig, das System aufzufüllen. Sie sollten Probiotika wie Joghurt und Kefir nehmen, die die guten Bakterien enthalten. Sie helfen bei der Stärkung des Immunsystems gegen Krankheiten. Sie können sie während der Krankheit und auch mindestens zwei Wochen später weiter einnehmen.

7. Elektrolytgetränke:

Idealerweise hält Ihr Körpersystem ein Gleichgewicht und enthält ionische Lösungen, die als Elektrolyte bezeichnet werden. Sie regulieren die Funktion von Körper, Nerven und Muskeln. Wenn Sie an Magengrippe leiden, verlieren Sie viele dieser ionischen Lösungen durch Durchfall und Erbrechen. Um die Energie, Ausdauer und Kraft zurückzugewinnen, sollten Sie Ihren Körper mit den verlorenen Elektrolyten auffüllen. Hier ist ein hausgemachtes Elektrolytgetränkrezept, das Ihnen dabei hilft, Ihre Energie wiederherzustellen.

Du wirst brauchen:

  • Frischer Orangensaft – ½ Tasse
  • Frischer Zitronensaft
  • Gefiltertes Wasser – 2 Tassen
  • Roher Honig – 2 – 4 EL, für den Geschmack
  • Unraffiniertes Salz – 1/8 Teelöffel für den Geschmack

Wie man … macht:

Alle obigen Zutaten mischen und glatt rühren.

Wasser gegen Elektrolyt-Ersatzgetränke – Welche ist besser?

Dies hängt davon ab, wie stark Ihre Symptome sind. Je schwerwiegender Ihre Symptome sind, desto höher ist der Elektrolytverlust. Es ist jedoch immer ratsam, den Rat Ihres Arztes einzuholen.

Bei schwerem Durchfall und Erbrechen sollten Sie mindestens ein bis zwei Stunden warten, bevor Sie Flüssigkeiten, sogar Wasser und Elektrolyte einnehmen. Sonst wird Ihr Bauch sie automatisch ablehnen. Ihr Bauch muss von selbst heilen, und die Krämpfe müssen enden, bevor Sie Flüssigkeiten einführen.

Wann sollten Sie den Arzt anrufen?

Die Magengrippe klingt normalerweise innerhalb von zwei Tagen ab. Sie sollten sich jedoch an Ihren Arzt oder Apotheker wenden, wenn:

  • Sie sind seit mehr als 48 Stunden krank.
  • Ihre Temperatur liegt bei etwa 101 Grad Celsius oder mehr.
  • Sie leiden unter starker Dehydrierung und haben einen trockenen Mund und dunklen Urin.
  • Appetitlosigkeit und extreme Müdigkeit.
  • Sie sind nicht in der Lage, das Essen längere Zeit still zu halten.

Kannst du Medikamente nehmen?

Schwangere Frauen dürfen keine Medikamente einnehmen, da dies dem Baby schaden könnte. Die US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) empfehlen, keine Medikamente gegen virale Gastroenteritis einzusetzen. Einige natürliche Heilmittel (wie Ingwer, Minze, die oben beschrieben wurden), die morgendliche Übelkeit während der Schwangerschaft behandeln könnten, können auch bei Übelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit Magenwanzen helfen.

Die folgenden Medikamente werden von Ihrem Arzt in der Regel bei einer Mageninfektion während der Schwangerschaft verordnet:

  • Antazida (Eno, Tums, Maalox)
  • Gashilfsmittel (Mylicon)
  • Acetaminophen oder Tylenol (1) (behandelt Kopfschmerzen und Muskelkrämpfe bis das Virus abklingt)

Antidiarrhoika werden von Ärzten streng verschrieben.

Hinweis: Alle Medikamente zusammen mit Antazida dürfen nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Nehmen Sie keinen individuellen Anruf entgegen und lassen Sie keine Pillen über den Ladentisch fallen.

Wie verhindert man Magengrippe, während Sie schwanger sind?

Die folgenden Tipps helfen Ihnen, Magenprobleme während der Schwangerschaft zu vermeiden:

  • Waschen Sie Ihre Hände gründlich, nachdem Sie den Waschraum oder die Toilette benutzt haben. Stellen Sie sicher, dass der Toilettensitz und der Bereich täglich gereinigt werden. Reinigen Sie Spülwasser, Wasserhähne, Waschbecken, Türgriff und andere Oberflächen mit Reinigungsmittel und heißem Wasser.
  • Waschen Sie Ihre Hände, nachdem Sie im Garten gearbeitet haben oder Ihre Haustiere berührt haben.
  • Sie sollten kein Essen kochen, wenn Sie krank sind. Es besteht jedoch keine Möglichkeit, die Hände vor dem Kochen gründlich zu waschen.
  • Sie sollten ein separates Handtuch und einen Flanell zum Reinigen und Trocknen der Hände aufbewahren.
  • Halten Sie sich von Personen fern, die an Magengrippe leiden. Es ist nur eine Vorsichtsmaßnahme, aber nicht etwas, worüber man sich zu viel Sorgen machen muss.
  • Befolgen Sie die Lebensmittelsicherheitsvorschriften, da dies während der Schwangerschaft sehr wichtig ist.
  • Trinken Sie keine kalten Speisen, die länger als ein paar Stunden gekühlt wurden.
  • Lassen Sie sich gesund ernähren, trinken Sie viel Wasser und führen Sie häufige und moderate Übungen aus.

Können Mageninfektionen Ihrem Baby schaden?

Magenwanze ist kein Virus, der sich auf Ihr Baby ausbreiten würde. Solange Sie gesund sind, verfügt Ihr Körper über viele natürliche Abwehrkräfte, die Ihr Baby vor Schäden schützen können. Selbst das Erbrechen und Durchfall, den Sie erleiden, schaden Ihrem Baby nicht.

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen bei den Wirkungen, Abhilfemaßnahmen und Präventionsmaßnahmen geholfen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach der richtigen Ernährung und Medikation für Magenprobleme. Wenn Sie Mittel gegen die Magengrippe haben, vergessen Sie nicht, sie im Kommentarabschnitt mit uns zu teilen.